Verletzter Junghabicht nach Zusammenstoß mit PKW

Einsatzart
Techn. Hilfe - Tierrettung
Einsatzort
Ingeln, Delmweg
Alarmierungszeit
01.02.2017, 19:26 Uhr
Einsatzleiter
Feuerwehrmann
Mannschaftsstärke
3

Presseberichte
www.myheimat.de

"Verletzter Wildvogel im Garten nach Verkehrsunfall" lautete das Stichwort, mit dem die Tierretter der Ortsfeuerwehr Rethen (Leine) am Mittwochabend, 01.02.2017, um 19:26 Uhr nach Ingeln in den Delmweg alarmiert wurden.

Vor Ort fanden die drei mit dem Gerätewagen-Tier angerückten Feuerwehrleute einen verletzten Junghabicht vor. Der Vogel war zuvor gegen den Kühlergrill eines fahrenden VW Tiguan geflogen und dort stecken geblieben. Fahrerin und Beifahrer des PKW hatten den Vogel zügig befreit und in den Garten eines Wohnhauses umgesetzt, wo er von den Ehrenamtlichen aufgenommen und dem zuständigen Feld- und Forsthüter übergeben wurde.

Nach etwa einer Stunde war der Einsatz der Rethener Tierretter beendet.