PKW im Gleisbett

Einsatzart
Technische Hilfeleistung
Einsatzort
Rethen, Hildesheimer Straße/Endpunkt Stadtbahnlinie 2
Alarmierungszeit
18.02.2019, 07:03 Uhr
Einsatzleiter
Stellv. Gruppenführer
Mannschaftsstärke
10

Presseberichte
www.haz.de
www.leineblitz.de
www.leine-on.de

Mit dem Alarmstichwort "PKW im Gleisbett" wurde die Ortsfeuerwehr Rethen (Leine) am Montag, 18.02.2019, um 07:03 Uhr zur Stadtbahn-Wendeschleife der Linie 2 an der Hildesheimer Straße in Rethen alarmiert.

Trotz der gerade erst neu aufgebrachten weißen Warnschraffierung am Rand des geschotterten Gleisbettes war dort eine Frau aus Springe mit ihrem VW Polo in das Gleisbett der Üstra (stadteinwärts) geraten und hatte sich festgefahren. Das Fahrzeug war mit der Muskelkraft der mit zwei Fahrzeugen angerückten 10 ehrenamtlichen Helfer allein nicht wieder auf die Fahrbahn zu bewegen und wurde daher mit dem Tanklöschfahrzeug und Seilen vorsichtig aus seiner misslichen Lage befreit.

Nach etwa einer halben Stunde war der Einsatz beendet.

Es kam zu leichten Behinderungen im morgendlichen Stadtbahn-Berufsverkehr. Die Üstra setzte vorübergehend Ersatzbusse ein. Auch die Polizei war mit einem Streifenwagen und 2 Beamten vor Ort.